Prototyp: Neue Gesten für E-Books und Tablets

Ich bin ja immer skeptisch, wenn es darum geht, E-Books auf dem Display in der Bedienung so aussehen und “sich so anfühlen” zu lassen, wie ein Buch in der Realität. Man kennt das von sogenannten PDF-Readern. Kunden lieben die Dinger, das Prinzip ist simpel: Man nimmt ein normales PDF und lässt es auf dem Bildschirm so aussehen, als würden dessen Seiten umgeblättert. Das Ganze lässt sich dann meist per Pfeilklick und per Drag-and-drop navigieren. Das war’s – macht mit der Maus auch so gar keinen Spaß und ist völlig sinnfrei. Zudem sind die Inhalte ohnehin dann nur schwer lesbar, weil zu klein, das ewige Blättern nervt. Kurz, Pagepeel- und Blättereffekte machen auf einem normalen Display mit Mousebedienung einfach keinen Sinn. Für diese Ausgabegeräte gibt es bereits sinnvolle Lese- und Navigationsgewohnheiten.

Durchaus interessant können gewohnte Gesten und Haptiken aber auf einem Gerät sein, das man aufgrund seiner Größe, seines Formfaktors und seines Interfaces annähernd wie ein Buch handhaben kann. Die Rede ist von Tablets. Das südkoreanische KAIST Institute of Information Technology Convergence hat jetzt einen Software-Prototypen vorgestellt, der die gängigen Gesten beim Handling eines Buches auf das Touchdisplay eines Tablets überträgt. Man erkennt schon im Video, dass das einfach und intuitiv funktioniert. Da wünsch ich mir doch, dass das bald mal jemand einsetzt. Schaut’s euch an.

YouTube Preview Image

Tags: , , , , ,

1 comment

  1. Über die Animationen als “Buch-Imitat” kann wohl streiten, schlecht sieht’s jedenfalls nicht aus. Wirklich gut finde ich es allerdings im Hinblick auf die Benutzbarkeit, da man so nicht mehr Seite für Seite blättern oder den Umweg über das Hauptmenü und Unterpunktsuche gehen muss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>